Follower

Freitag, 6. April 2012

Liebe Leser,

Im Hintergrund seht ihr die Osterhasenschule
von Playmobil, nicht irritieren lassen!

obwohl meine Augen wehtun, wollte ich euch noch kurz darüber aufklären, dass ich "Verstand und Gefühl" von Jane Austen ausgelesen habe. Entgegen meinen Erwartungen endete es doch völlig anders als ich zu Beginn erwartet hatte, aber es war ganz wundervoll und romantisch! Ich muss zugeben, dass mir das Frühwerk der Autorin fast besser gefällt als ihre späteren Romane. Sie schrieb früher noch unbeschwerter und die Stimmung in ihren späteren Geschichten ist sehr viel ruhiger, aber auch bedrückter. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass "Anne Elliott" zum Beispiel auch ein sehr reifer Roman ist und man muss bedenkne, dass Jane Austen in ihrem Leben viel durchmachen musste und selten wirklich Glück hatte.

Nun aber zu meiner aktuellen Lektüre: "Stürmhöhe" von Emily Brontȅ (ich habe lange gebraucht, bis ich den Buchstaben in der Zeichentabelle gefunden habe ...). Ich habe den Roman schon einmal gelesen, aber ich glaube, dass man ihn mehrmals druchgearbeitet haben muss, bis man ihn vollkommen verstanden hat. Die Übersetzung ist von Michaela Meßner und die Ausgabe ist eine eigene aus "Dem Club" von Bertelsmann, mittlerweile auch unter dem Namen "Zeilenreich" zu finden. Meine Freundin war sehr betrübt, als sie erfuhr, dass es diese netten Bücher nicht mehr gibt und ich muss sagen, dass auch ich sehr begeistert bin von dem Format und der Schriftgröße.




So, nun bin ich müde, muss morgen noch einiges für Ostern vorbereiten und deshalb früh aufstehen.
Gute Nacht!
Euer Pilzchen ♥